Schlagwort-Archive: Natursteinmauer

Schöne Gartenanlage mit Muschelkalk Mauersteinen

Sehr schöne Gartenanlage mit Muschelkalk Mauersteinen. Ein echter Hingucker!

Muschelkalk, Natursteinmauer
Natursteinmauer mit Muschelkalk Mauersteinen (8-15er cm Schichthöhe)

Hier ging es darum, die Terrasse abzugrenzen und den Höhenunterschied von ca. 30 cm vom Sitzplatz zum Rasen auszugleichen. Da passt eine Natursteinmauer perfekt.

Muschelkalk Mauersteine
Kleine Mauersteine eignen sich auch für Kurven 😉

Ein wenig musste nach den Schichthöhen sortiert und gepuzzelt werden, aber es hat sich gelohnt. Die kürzeren Steine wurden für die geplanten Kurven aufgespart, so wurde die Anlage quasi „abgerundet“.

Natursteinpfeiler aus Muschelkalk
Natursteinpfeiler aus Muschelkalk Mauersteine.

Mit viel Geduld hat sich der Kunde mit den kleineren Steinen Mauerpfeiler gebaut. Die passen perfekt zum Gesamtambiente.

Natursteine und Pflanzen, super Kombi!

In Kombination zu Pflanzen sind Natursteine immer heimelig und schön.

Ein wirklich gelungenes Projekt. Hier auch mal ein DANKE an unseren Kunden, der uns die Bilder zur Verfügung gestellt hat. Wir freuen uns immer wieder, wenn unser Steine so schön zum Einsatz kommen.

Ihr Werner Natursteinteam.

Ruinenmauer aus Tuff – Aufbauanleitung

Heute mal ein Beitrag von einem Kunden, der uns sein Projekt Schritt für Schritt dokumentiert hat.

Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an Herrn Brecklein!

 

Und hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

1) Steine reinigen und vorsortieren

Tuff Mauersteine bürsten
Bevor mit der Mauer begonnen wird, müssen die Steine gereinigt werden. Als sehr nützlich hat sich dabei ein Stahlbesen erwiesen, wie er in jedem gut sortierten Baumarkt erhältlich ist.
Man kann die Steine danach nochmals mit einem Nylonborsten-Straßenbesen nachkehren.

Tuff Mauersteine Lieferung
Nach dem Reinigen sollte man die Steine gleich nach der Güte sortieren.
Das spart später lästiges Suchen.
Selbst Bruch findet später noch Verwendung. z. B. als Abschluss der Ruinenmauer seitlich, auf der Mauerkrone oder als Zuschnitt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2) Fundament herstellen

Tuff Mauer Fundament
Das Fundament wird frosttief ausgegraben.

Tuff Mauer Fundament
Der Graben wird mit einem Sand-Schotter-Gemisch soweit gefüllt, dass noch ausreichend Platz für eine Betonschicht bleibt.
Anschließend wird der Schotter gut verdichtet.

Tuff Mauer Fundament
Anschließend wird die Betonschicht eingebracht. In diesem Fall wurden alte Waschbetonplatten halbiert und mit der glatten Seite nach oben in den Beton gedrückt.
So konnte das exakte Abziehen der Betonschicht entfallen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tuff Mauer Fundament
So sieht das fertige Fundament mit den Waschbetonplatten aus.

Tuff Mauer Fundament
Vor Beginn der Mauerarbeiten wird noch eine Feuchtigkeitssperre aufgebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3) Die Mauer kann begonnen werden

Tuff Mauer Aufbau
Nun kann mit der Mauer begonnen werden. Da die Mauer selbst ohne Fugen erstellt werden sollte, wurden die Steine punktuell mit einem Natursteinkleber für den Außenbereich verklebt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4) Rundbögen mauern

Mauer Bogen bauen
In die Mauer soll ein altes Rundbogen-Eisenfenster und eine Rundbogennische integriert werden. Deshalb wird aus Holzresten zuerst eine Schalung gebaut. Hier sollte man möglichst exakt arbeiten.  Die Form der Schalung wurde durch Aufzeichnen des Fensters auf eine Pappschablone ermittelt. Auf diese Schablone wurde dann auch der Rundbogen skizziert. So hat man gleich das Maß der Steine.
Die Rundung oben wurde mit einer alten Schrankrückwand hergestellt, da die Hartfaser-platten sehr biegsam sind. Die Höhe sollte man ca. 1-2 cm niedriger als benötigt wählen. Diese Zentimeter legt man später unter.
Wenn der Rundbogen später gemauert ist, kann die Unterlage entfernt werden und die Schalung kann leicht abgelassen werden. So kann sie viel leichter und vor allem unbeschädigt entfernt werden.

Mauer Bogen bauen
Nun kann mit dem Mauern der Rundbögen begonnen werden.
Die Segmentsteine für den Bogen wurden mit einer speziellen Hartmetallsäge (Stonebiter.de) gesägt, nachdem Versuche mit dem Winkelschleifer zu ungenau und staubig ausfielen.
Auch eine Hartmetallsäge für Leichtbaustoffe („Ytonsäge“) hatte bereits nach zwei Schnitten Zahnausfall.
Die Stonebiter-Säge hat den kompletten Mauerbau überstanden.

Mauer Bogen bauen
Nachdem der große Rundbogen gemauert war, wurde die Schalung nur in der Höhe verändert und für die Rundbogennische nochmals genutzt.

Mauer Bogen bauen
Da die Rundbogen nicht ohne Fugen herzustellen sind, wurde zum Vermauern ein Trass-Fertigmörtel verwendet. Die Fugen wurden nicht ganz gefüllt, da diese später in Steinfarbe nachverfugt werden sollen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5) Mauer fertig stellen

Mauer Bogen bauen
Nun kann die Mauer fertig hochgezogen werden.

Mauer Bogen bauen
Das Fenster kann nun eingesetzt werden.
Hierzu wurde oben und unten mit einem kleinen Winkelschleifer ein Schlitz in die Mauer geschnitten.
Dann kann das Fenster eingesetzt werden.
Der Schlitz wird später verfugt.
Die Steine für die Rundbogennische wurden auch mit der Steinsäge bearbeitet.

Tuff Mauer Fensterbogen
Zum Verfugen wurde der Trass-Fertigmörtel verwendet. Um die Farbe an die Steine anzugleichen wurde die Mischung mit Maler-Abtönfarbe vermischt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6) Sitzfläche vor der Mauer herstellen

Tuff Mauer Fensterbogen
Die Fläche vor der Mauer wurde anschließend mit Splitt abgezogen.

Tuff Mauer Fensterbogen
Bevor der endgültige Belag aufgebracht wird, werden Kieswaben verlegt.

Tuff Ruinenmauer Ecke
Der endgültige Belag wird eingebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tuff Ruinenmauer
Die Mauer ist fertig.

 

 

Ein wirklich gelungenes Projekt!

Hier lässt es sich gut und gern sitzen.

Wir danken für Fotos und Text und freuen uns immer wieder, wenn aus Natursteinen so schöne Projekte entstehen!

Ihr Werner Natursteinteam.

 

Tuffsteinmauer – Abgrenzung, Sitzecke und Außengehege in einem

 

Tuff Mauersteine sind leicht und auf Maß gesägt. So sind diese leicht zu verarbeiten. Allerdings werden diese sehr staubig geliefert.
Was man mit ein wenig Geduld aus Ihnen machen kann ist wirklich schön!

 

Tuff Mauersteine kaufen
So kommen die Steine an. Palettiert und nach Größen sortiert. Allerdings auch sehr schmutzig. Bitte fragen Sie hier nach unserem Infoblatt – Tuffsteine.

 

Und das ist eine Anlage, die ein Kunde gezaubert hat. Eine sehr schöne Abgrenzung an das Nachbarsgrundstück, ein Gehege für die Schildkröten und zugleich noch eine Sitzecke.

Mit den Tuff-Steinen hat das richtig Flair!

 

Tuff Mauersteine 1
Sitzecke mit einer Tuffsteinmauer im Hintergrund. Das gibt Flair.

 

Tuff Mauersteine 1
Optimale Abgrenzung an das Nachbargrundstück. Hier hat sich das Mauern gelohnt.

 

Tuff Mauersteine 1
Nachdem die Bepflanzung schon für südlichen Flair sorgt, ist die Tuffsteinmauer eine optimale Ergänzung.

 

Tuff Mauersteine 1
Ein sehr schönes Projekt.

 

Ein rundum gelungenes Projekt. Wir wünschen unserem Kunden viele gemütliche Stunden neben dieser schönen Mauer.

 

Ihr Werner – Natursteinteam

Zugsteine sind eine günstige Alternative für eine schöne Natursteinmauer

Mauern aus Naturstein – viele denken sofort an: „das muss ja teuer sein“. Dabei gibt es durchaus auch günstige Alternativen, wenn nicht sozusagen eine billige Möglichkeit, eine Natursteinmauer zu errichten. Und wenn man ordentlich verlegt sieht es wirklich gut aus!

Z.B. Mauersteine die als „GROB“ eingestuft werden. Diese werden ganz einfach mit Bohrer gespalten und sind deshalb nicht exakt auf Maß. Das ist aber auch schön, da sie etwas grober bzw. rustikaler wirken.
Oder man greift auf die ganz günstige Variante von Zugsteinen zurück. Diese werden so verbaut, wie sie aus dem Steinbruch kommen. Quasi einfach „heraus gezogen“.

Im diesem Beispiel hier hat sich unser Kunde mit sehr viel handwerklichem Geschick und Feingespür ein schönes Gartenambiente mit Natursteinmauern aus dem bewährten Naturstein: Muschelkalk gezaubert.

 

Terrassem mit Zugsteinen
Zwei Ebenen sollten entstehen, um aus dem leichten Hang eine schöne Gartenanlage zu machen.

Mauersteine Muschelkalk kaufen
Mit handwerklichem Geschick und Feingespür hat der Kunde die Steine sehr harmonisch aufeinander gesetzt.

Zugsteine billig
Die erste Ebene bietet Platz für Sträucher und Solitärpflanzen.

Zugsteine mit Treppe
Flachere Steine wurden als Stufen ausgewählt, um die Mauer ein wenig aufzulockern und auf die Ebene zu kommen.

Treppe aus Zugsteinen
Die Treppe der unteren Ebene liegt günstig entlang des Schuppens. Auch hier wurden Zugsteine aus Muschelkalk benutzt. Was die Treppe sehr rustikal und schön erscheinen lässt.

Pfiffig aus Muschelkalk
Ganz pfiffig hat der Kunde aus den Resten ein besonderes Highlight geschaffen. So wurde wirklich alles verbaut und der Garten bekam nochmals extra Flair.

Ein sehr gelungenes Projekt, mit einfachen, günstigen Zugsteinen und sehr viel handwerklichem Geschick!

Mauern aus Naturstein

Natursteinmauer aus Kalkstein - Mauerplatten
Bsp: Natursteinmauer aus Kalkstein – Mauerplatten

Optimale Gartengestaltung mit Natursteinmauern

Das Frühjahr ist da und somit eine gute Zeit, um eine neue Gartengestaltung vorzunehmen. Natursteinmauern eignen sich besonders dafür, da sie das Gartenbild gekonnt auflockern. Und bei den momentanen Temperaturen fällt es nicht so schwer, körperlich zu arbeiten. Denn eine Natursteinmauer zu errichten ist oft eine sehr schweißtreibende Arbeit. Aber Arbeiten mit Mauerstein ist durchaus auch für Laien machbar. Und eine Idee findet sich immer.

In der Gartengestaltung ergibt sich immer wieder eine neue Idee und Möglichkeit, mit den verschiedensten Materialien zu arbeiten. Für Naturstein bietet sich unter anderem Muschelkalkstein, Sandstein, Granit, Gneis, Jura, Basalt und Porphyr an. Manche dieser Steinarten gibt es in unregelmäßigen Formen, andere wiederum in regelmäßigen Formen.

 

Das gibt es zu beachten.

Natursteinmauer aus Muschelkalk
Bsp.: Natursteinmauer aus Muschelkalk

Unabhängig von der Steinart sollte generell mit einem Fundament eine gewisse Grundstabilität hergestellt werden. Die Tiefe und Art des Fundaments sollte sich nach der Höhe des erbautem Materials bzw. nach der Bauart richten. Bei einer Trockenmauer empfiehlt es sich, Kiessand oder Schotter zu verteilen und darauf dann die Mauersteine, wie etwa Muschelkalkstein, verlegen. Danach kann man beginnen den Mauerstein zu verbauen. Das zeitaufwendige daran ist eigentlich nur, die richtigen und passenden Steine zu finden. Sie werden versetzt aufeinandergeschichtet bis die gewünschte Höhe, Form und Länge erreicht ist.

Anders als bei Mauern, die mit Verlegemörtel befestigt werden, muß man bei Trockenmauern mit beachten, dass sie durch ihr Eigengewicht wirklich gesichert sind.

Verlegemörtel ist nach Anleitung anzurühren und zügig zu verarbeiten. Deshalb sollten lieber kleinere Mengen verwendet werden. Bei Arbeiten mit Mörtel ist undbedingt darauf zu achten, Handschuhe zu tragen, da ansonsten die Haut aufreißen kann.

Verfugen muss man eine Natursteinmauer nicht zwingend.

Wer daran interessiert ist, kann sich in Baumärkten oder einem Natursteinhändler über Herkunft und Beschaffenheit der Steine speziell genauer erkundigen.

Beim Bau einer Mauer ist es oft hilfreich, eine unabhängige Person mit hinzu zu ziehen. „Vier Augen“ sehen oft mehr als zwei und können neue Anregungen und Ideen geben.

 

Den Gestaltungsideen keine Grenzen gesetzt

Auch die Natursteinreste können geschickt eingesetzt werden. Ein weiterer Blickfang wäre zum Beispiel, mit dem verbliebenen Material einen kleinen Brunnen oder eine Beeteingrenzung zu gestalten. Auch Kräutergärten lassen sich gut damit abgrenzen. Bei Beeten und Kräutergärten bieten sich Trockenmauern hervorragend an, da diese Mauern von geringer Höhe sind. Der Vielfalt und Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

 

Natursteine sind Witterungsbeständigkeit

Natursteine sind aufgrund ihrer Beschaffenheit sehr witterungsbeständig. Für die Reinigung gibt es verschiedene Steinreiniger, die auf jedem Naturstein angewandt werden können. So lassen sich im Außenbereich Verunreinigungen die durch Flechten, Moos, Blüten und Blätter entstehen, leichter entfernen. Auch gibt es spezielle Mittel, Natursteine zu imprägnieren um sie somit der Witterung nicht schutzlos auszusetzen.

Damit eine Steinmauer nicht so kalt wirkt, kann man sie mit Steinpflanzen hervorragend verschönern. (siehe Beispielbild mit Kalkstein). Diese Pflanzen sind sehr widerstandsfähig und pflegeleicht und können in jedem Gartencenter günstig erstanden werden. Des weiteren bietet man damit nicht nur der Flora sondern auch der Fauna einen weiteren Lebensbereich.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anleitung oder Gartengestaltung haben, können Sie sich jederzeit an einen Natursteinhändler wenden.

 

Über den Garten hinaus.

Natursteinmauern und vor allem auch Natursteinböden lassen sich natürlich auch im Innenbereich hervorragend verwenden. Wenn man sie als Bodenbelag verlegt, sollte man jedoch bedenken, dass die Reinigung nicht immer ganz einfach ist, da Natursteine keine glatte Oberfläche, wie zum Beispiel Steinfliesen haben.

 

Und jetzt viel Spaß beim Planen und Bauen.

Klassische Kalk- und Sandsteine

Naturstein überzeugt durch seine natürliche Ästhetik. Einzigartig, individuell Stück für Stück in Farbe und Vielfalt. Der Versuch die Natur mit Betonsteinen nachzuahmen ist zum Scheitern verurteilt.

Besonders klassische Kalk- und Sandsteine erfreuen sich deshalb wieder besonders großer Beliebtheit. „Seit Jahrhunderten wurden gerade diese Steine vor allem in exklusiven Landhäusern ,Villen und sogar Kirchen verwendet, da sie vor allem durch puristischen Scharm überzeugen“, sagt Hanne Werner von Werner Naturstein. Deshalb hat sie sich die Wiederentdeckung von Jura Kalkstein auf Ihren Plan geschrieben.

Gartenmauer aus Naturstein

Mauern im Garten sind die ursprünglichste Anwendung von klassischen Sandsteinen und Kalksteinen in der Landschafts-und Gartengestaltung. Aufgrund ihrer praktischen und ästhetischen Vorteile erleben sie heute geradezu eine Wiedergeburt. Als Wasserfall, freistehende Mauern, am Gartenteich als Befestigungen oder beim Bau von Terrassen. Und Natursteinmauern. Es gibt Kalkstein in den verschiedensten Formen und auch Arten. Sie können etwa als Trockenmauer geschichtet werden oder mit Mörtel fixiert.

Treppen, Wege oder kleine niedliche Plätze

Wunderschön sind auch Wege, Treppen und kleine Plätze aus Kalk- und Sandstein. Sie setzen wirkungsvolle Akzente in Ihrem Garten und verhelfen ihrem Garten zu Linienführung. Schön verlegt wirken unregelmäßige Polyplatten (Vieleckplatten)  oder auch Formatplatten (rechteckige) bis zum einfachen Pflasterstein in allen Größen. Schön und elegant wirken dazu passende Stufen oder Podeste. Treppen aus Naturstein sind nicht nur von praktischem Nutzen, sie lassen die gesamte Gartenanlage ansprechender und lebendiger erscheinen. Alle Klassiker des Natursteins  bieten eine Vielzahl interessanter Oberflächenarten und Möglichkeiten der Verlegung.

 Anbei einige  schöne Beispiele was man so alles mit Kalkstein gestalten kann
Eine schöne Auswahl passender Steine finden sie
Hier