Schlagwort-Archive: Schiefer

Sichtschutzplatten setzen, aus Schiefer – rostfrei und beständig

Eine Kundin hat sich den spanischen Schiefer ausgesucht. Die Platten sind sehr dünn, haben aber eine sehr hohe Wiederstandskraft aufgrund ihrer hohen Steindichte. Und zudem sind sie rostfrei. Wer also dunklen Naturstein liebt, aber nicht die (teilweise auch sehr schöne) rostige Patina, der ist bei diesem Material genau richtig. (Mehr Infos über das Material im Blogbeitrag vom April.)

Die Kundin war so nett, uns den Aufbau zu dokumentieren. Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle!

 

 

Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Drei Schiefer Platten zieren den modern angelegten Gartenbereich. Hier passt das dunkle anthrazit (ohne Rost) auch wirklich dazu.
Vielen Dank für die Bilder und die Gestaltungsidee.

Bitte beachten Sie aber: Diese Aufbauinfos können keine fachmännische Beratung ersetzen, sondern sind lediglich unverbindliche Hinweise zur möglichen Vorgehensweise.

Ihr Werner Natursteinteam.

Neue Lieferung aus Spanien – rostfreier und sehr beständiger Schiefer

Direkt aus Spanien haben wir eine Lieferung „rostfreier Schiefer“.
Der Schiefer hat eine sehr hohe Steindichte, dadurch hat er folgende Eigenschaften:

– geringe Wasseraufnahme
– hohe Frostbeständigkeit
– geringe Biegefestigkeit
– Er hat die Brandschutz Klasse A1 und gilt als ungefährlicher Stoff
– keine Farbänderung oder Oxidation aufgrund von Temperaturschwankungen
– hohe Schüttdichte

Im Sortiment haben wir kleine und große Platten als Trittplatten oder auch Sichtschutzplatten,  runde oder unregelmäßige Trittplatten sowie Polygonalplatten, Palisaden und Sitzsteine.

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen oder machen Ihnen ein Angebot.
Melden Sie sich einfach!

Ihr Werner-Natursteinteam

 

Eingang der förmlich einlädt

Hier eine schöne Idee unseres Kunden, was man mit Schieferstelen und Mauerplatten aus Jura-Kalk zaubern kann. Ein Eingangsbereich, der förmlich einlädt. Mit Mauerplatten aus Jura-Kalk wurde dem Ganzen ein hübscher Rahmen gesetzt. Sie dienen als perfekte Abgrenzung zwischen Beet und dem Weg aus Pflastersteinen. Das Beet konnte somit auch leicht erhöht angelegt werden, denn Mauerplatten lassen sich ja in die verschiedensten Höhen stapeln. Was das Ganze hier noch so hübsch unterstreicht sind die verschiedenen Höhen in der Anlage. Nur die eine Lage für die Trittstufe, die benötigt wurde und mehrere Lagen für das Beet. So bildet es ein schönes Gesamtensemple.

Als dankbarer Kontrast setzte der Kunde Stelen aus Schiefer in das Beet. Sie bilden eine hübsche Ergänzung zu den Bäumen, die er gepflanzt, bzw. eingerahmt hat. Schönes Gestaltungselement auch die Metallbank, die durch die Schieferstelen erst so recht in einen Rahmen gelegt wird und damit richtig zur Geltung kommt.

Schieferstelen und Mauerplatten
Die Metallbank wird mit den Schieferstelen sehr hübsch in Szene gesetzt.
Schieferstelen und Mauerplatten
Kleines Hochbeet mit Platz für Bäume und Pflanzen, die den Besucher einladen.
Schieferstelen und Mauerplatten
Das Gesamtbild wirkt sehr gut, da die Mauerplatten die Trittstufen mit einbindet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein sehr gelungenes Projekt, das mal wieder zeigt, wie vielfältig Natursteine eingesetzt werden können. Ein Dank an unseren Kunden für die Idee und wir hoffen, dass die Schieferstelen viele Besucher förmlich ins Haus geleiten dürfen.

Euer Werner Natursteinteam.

Findling aus Schiefer

Schiefer ist nicht nur platt, sondern kann auch ganz schön massiv sein. Wir haben heute einen sehr schönen Stein aus unseren Findlingen ausgesucht, der gaaaanz schön schwer ist. Eben Schiefer massiv! Was daran so schön ist, er fängt die Sonnenstrahlen förmlich ein und gibt Sie als zart schimmernden Glanz weiter, ganz passend bei den momentanen Sonnenstrahlen, die man einfach richtig genießen muss. Der Stein kann sehr gut solitär eingesetzt werden auf einem Zierkiesbeet, könnte sich aber auch auf einer gepflegten Rasenfläche sehr schön machen. An einer günstigen Lage kommt er sehr gut zur Geltung.

102_findling_seite2 102_findling_seite3102_findling_seite1

Findlinge – elegant und schön

Spricht man von Findling, sobald man „seinen“ Stein gefunden hat? Schließlich kommt der Begriff sicher von „finden“.

Ein Findling ist ein großer, meist einzeln liegender oder stehender Stein. Er definiert sich aufgrund seiner Größe und seiner abgerundeten, bzw. in sich geschlossener Form.

Man nennt ihn auch „Erratischer Block“ – ein Begriffsdefinition aus der Geologie was so viel heißt wie: vereinzelt liegender, großer Gesteinsblock.

In Fachbereichen spricht man von einem Findling bei einer Größe ab einem Kubikmeter. Umgangssprachlich wird natürlich von einem Findling oft schon bei kleineren, trotzdem sehr schönen Steinen gesprochen. Wahrscheinlich,weil es wieder um das „finden“ geht und einige kleinere Steine sicherlich auch diesen Persönlichkeitscharakter haben.

Ursprünglich sprach man bei Findlingen von den Eiszeitsteinen, die durch Gletschertransportationen aus Skandinavien bis zu uns getragen wurden. Bei diesem „Transport“ wurden die Gesteinsbrocken durch Reibung mit anderen Gesteinsbrocken oder mit sandigem Untergrund geschliffen und vielfach abgerundet. Aufgefallen ist er sicherlich durch seine Ortsfremdheit.

Findlinge als Brunnensteine
Findlinge als Brunnensteine

 

Durch die modernen Transportmöglichkeiten aber auch durch die individuellen Geschmacksrichtungen gehören auch klassische Feldsteine zu den Findlingen. D.h. größere Steine, die durch bodenmechanische Vorgänge oder Erosion an die Oberfläche gebracht wurden und durch Verwitterung oder Reibung an anderen Bodenmaterialien sehr schöne, charakterstarke Formen bekommen haben.
Naturstein-Findlinge werden heute als augengefälliger, einzeln oder in Gruppen stehender Solitärstein zur Dekoration, aber auch als Quellsteine für Wasserspiele als Brunnenstein eingesetzt und geben im Gartenbereich einen hübschen Blickfang. (die meisten Natursteinhändler bieten das Bohren zum Quellstein mit an, fragen Sie einfach nach. Wir nehmen dazu eine 32 mm Kernbohrmaschine).

Er eignet sich für Japanische Gärten in Kombination mit Zier- oder Kiesbeeten genauso wie für einen schicken Blickfang im Rasen oder Staudenbeet.

Oft wird er auch in Ecken eingesetzt, in denen eine Pflanze nicht passt, da sie zu groß werden würde oder zu viel Arbeit macht, z.Bsp. in einer hübschen Nische vor dem Hauseingang oder vor einem Fenster. Oder an Orten, an denen keine Pflanze wachsen könnte, da es zu trocken oder zu nass ist.

 

Tipps zu den Findlingen:

Findling Sölker Marmor aus Österreich
Findling – Sölker Marmor aus Österreich

Fragen Sie beim Aussuchen auch gleich nach Transportmöglichkeiten. Findlinge sind oft sehr schwer und ohne Hilfsmittel kaum zu heben. (er hat quasi eine eigene Diebstahlsicherung  🙂 )

Beim Thema Gewicht planen Sie bitte auch vorab, wohin Sie den Findling stellen wollen, denn ein späteres Umlagern beweist sich meist als schwierig.

Findlinge sollten nicht im Garten liegen, als hätte man gerade mal hingelegt. In der Natur senkt sich der Findling ein wenig in den Boden ein. Damit es natürlich aussieht, sollten Sie ihn ebenfalls ein wenig absenken.  (einige Natursteinhändler sägen auf Wunsch die Standflächen gerade, natürlicher wirkt aber eine Senkung).

Um die Findlinge gibt es ganze Philosophien, welcher Stein zu welcher Person passt. Gefällt Ihnen keiner auf Anhieb, lassen Sie sich Zeit. Schließlich soll er ihr Blickfänger und eine Freude für Sie sein. Und oft läuft man dann doch ohne Zwang genau an „seinen“ Stein hin.

Falls Sie Ihren Findling noch suchen, finden Sie eine große Auswahl bei Natursteinhändlern wie uns oder im Internet. (ein Findling will allerdings von allen Seiten betrachtet werden, deshalb fragen Sie am besten nach Fotomaterial. Wir können Ihnen auch gerne eine kleine Übersicht zukommen lassen). Auch Ihr Garten- und Landschaftsbauer vor Ort berät Sie sicherlich zu dem Thema. Und falls Sie in der Nähe von Günzburg wohnen oder Lust auf einen Ausflug dorthin haben, lohnt sicherlich auch ein Besuch in unseren Verkaufräumen in Jettingen-Scheppach. Dort finden Sie z.B. Findlinge aus den Gesteinsarten: Basalt, Porphyr, Schiefer, Quarz, Marmor, Granit und Vielen mehr zur Auswahl. Je nach Gesteinsart auch in verschiedenen Formen: Obelisken, runde Eiszeitkiesel (von den Gletschern poliert), schmal und hoch, breit und massig.

Findling Marmoriert
Findling – marmoriert Rainbow Red

Wir können die ausgesuchten Liebhaberstücke mit Kran an die gewünschte Stelle heben oder mit unserem Spezialtransportkarren Steine bis 500 kg durch schmale Gartentore an den Bestimmungsort fahren. Fragen Sie uns hierzu aber bitte vorab.

Auf jeden Fall wünschen Ihnen eine erfolgreiche Suche und den richtigen „Findling“ für Sie  ;-).

Ihr Werner-Naturstein-Team

Findling Sölker Marmor aus Österreich