Gabionen machen sich immer gut als z.B. Grundstücksabgrenzung. Schließlich sind sie eine Art Zaun, der noch hübsch gestaltet werden kann. Je nachdem, welche Gabionensteine man aussucht, wirkt der Gabionenzaun ganz unterschiedlich.

An diesem Beispiel wurden die Stege der Gabionen (die Maschung dieser Gabionen beträgt 25×250 mm), d.h. alle 250 mm hat diese Gabione diese Querverbindung ausgenutzt, um einzelne Felder zu gestalten.

Die ersten beiden Felder wurden mit Alpenkalk Gabionensteinen gefüllt, danach erfolgt ein Feld mit roten Glasbrocken. Dann zwei weitere Felder mit dem dunklen Alpenkalk. Im oberen Bereich dann transparente Glasbrocken und als Abschluss nochmals Alpenkalksplitt.

Die transparenten Glasbrocken machen sich immer gut. Je nach Lichteinstrahlung wirken diese unterschiedlich. Kleiner Tipp – auch mit Licht kann man hier sehr schöne Effekte zaubern.

Glasbrocken gibt es in verschiedenen Farben. Allerdings sind sie recycling-Material unserer Glasflaschen. D.h. die Farben sind größtenteils begrenzt auf die Flaschen, die im Handel vorkommen. Trotzdem ist die Auswahl groß, verschiedene Blautöne, transparent-weiß, rot, grün und bernstein laden zur Gartendekoration ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine Webseite von