Wer kennt das nicht ? | Kieswege und Gartenwege sacken nach dem Anlegen ein und sehen nach kürzester Zeit unordentlich aus. Haben Sie schonmal einen Kiesweg oder Gartenweg oder Platz im Garten innerhalb  Ihrer Gartengestaltung angelegt? Dann wissen Sie, wie schwierig es ist Kies oder Splittwege zu stabilisieren und im nachhinein zu pflegen. Kieswege, Splittwege und kiesgestützte Plätze im Garten sind den Witterungsverhältnissen ausgesetzt. Kurzum die Steine bleiben nicht an Ihrem Platz und die Kieswege in ihrem Garten müssen immer wieder nachgerecht und gepflegt werden. Das ist ein echter Nachteil von Kieswegen,  dabei wirkt der Einsatz von Kies in der Gartengestaltung sehr schön als Kontrast und Abgrenzung, bringt Struktur und lässt Gärten zu kleinen paradisischen Ruhezonen erblühen.

Die ständige Pflege, Probleme bei Regen und auch das Verrutschen des Kies beim Begehen oder Befahren mit der Fahrrad ist nicht so angenehm. Aber seit neustem gibt es eine echt coole Lösung hierfür. Es gibt eine neue Technik Kieswege oder Splittwege anzulegen, das sind Kunststoffplatten mit einer Art Wabenstruktur, diese werden als Untergrund des Kiesweges in den Boden als Stabilisierung gesetzt und einfach mit dem Kies oder Splitt gefüllt. Danach ist der Kiesweg oder Platz erstaunlich gut befestigt, kann begangen werden und ist auch nach schlechten Witterungsverhältnissen bleibt alles an seinem Platz. Mit Kies lassen sich kleine lauschigen Plätze anlegen und über kleine Kieswege -bzw. Gartenwege erreichen. Die kleinen Steine bringen eine natürliche Note und bodenständigen, manchmal auch einen nostalgischen  Ausdruck in Ihrem Landschaftsbau.

Platten für das einfache Anlegen von Kieswegen finden Sie hier

-in dem Shop können Sie erstmals in Deutschland BERA GRAVEL FIX Kiesstabilisierungsplatten VERSANDKOSTENFREI und sogar in KLEINEN MENGEN bestellen!

1 Comment

  • Bracher, Birgit sagt:

    Sehr geehrte Damen und herren,

    wir würden gerne unsere Einfahrt, die sehr unansehmlich geworden ist, neu gestalten. Kies hätte uns schon immer gut gefallen, aber die Probleme, die Sie genannt hatten, waren uns auch zu groß.
    Wir interessieren uns sehr für ihr System, allerdings ist unsere Einfahrt mit 4 mal 16 Meter sehr lang, sie weist ein deutliches Gefälle auf und an einer Seite kann man durch eine Seitentür direkt in den Wohnraum. Es wäre also wichtig, dass der Kies nicht direkt ins Haus getragen wird und dass die Länge evtl. etwas unterbrochen wird. Hätten Sie Gestaltungsideen und evtl. auch Preise für uns?

    Liebe Grüße,
    Birgit Bracher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine Webseite von