Nichts ist schöner, als jetzt im Sommer die frischen Kräuter aus dem eigenen Garten zu ernten. Damit bekommt das Grillgut, oder auch die leckeren Salate die richtige Würze. Kräuterschnecken gibt es auch als Gabionenmaterial, rustikaler und schöner sind sie aber eigens gebaut mit Natursteinplatten.

Mit sehr viel Geduld hat sich ein Kunde von uns ans Werk gemacht. Und es hat sich gelohnt!

Die ursprünglich konzipierte Kräuterschnecke ist eigentlich 2,70 x 2,20 m, 1,20 m hoch. Das Eckchen, dass der Kunde ausgesucht hat, bot aber nicht ganz so viel Platz. Nach kurzem Überlegen wurde aber schnell der Entschluss gefasst, die Anordnung einfach ein wenig um zu legen, damit die Schnecke ingesamt kleiner wird.

Gesagt, getan, hat der Kunde mit viel handwerklichem Geschick eine schöne Kräuterinsel geschaffen, die sich sehen lassen kann:

Jurakalk Kräuterschnecke

Stein für Stein wird auf dem verdichteten Schotter aufgeschichtet und immer wieder verdichtet.

Kräuterschnecke Mauerplatten

Dann kommt der Humus rein und ganz am Schluss die Kräuter.

Mauerplatten Jurakalk

Ein hübsches Plätzchen, dass sich sehen lassen kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen dem Kunden viel Freude mit der Kräuterschnecke und immer eine gute Ernte!

Das Werner-Natursteinteam.

Infos zur Kräuterspirale:

Verbaute Materialien für die Naturstein-Kräuterspirale:
1,5 to Jurakalk Mauersteinplatten  (Höhen  10 – 15 cm)
1 to Jurakalk Mauersteinplatten (Höhen 5 – 10 cm)
(die folgenden Positionen hat sich der Kunde selbst besorgt, da der Transport in keiner Relation zum Preis stand)
1,5 to Schottertragschicht (0 – 32) für den Unterbau
2,5 to Schotter (0 – 32) zum Auffüllen innen
1 to Humus für eine ca. 15 – 20 cm starke Schicht
Die Bepflanzung erfolgt individuell und je nach Geschmack 🙂

Geschätzte Arbeitszeit: 15 – 16 Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine Webseite von